Fördermitglied werden

 Sein oder online

Termine

 21.07.2017    

20:00 Uhr

Normalpreis: 19,50€
Ermäßigter Preis: 15,00€
Abendkasse: 20,00€ 
Alle Preise inklusive VorverkaufsgebĂĽhr!


22.07.2017    

20:00 Uhr

Normalpreis: 19,50€
Ermäßigter Preis: 15,00€
Abendkasse: 20,00€ 
Alle Preise inklusive VorverkaufsgebĂĽhr!


11.08.2017    

20:00 Uhr

Normalpreis: 19,50€
Ermäßigter Preis: 15,00€
Abendkasse: 20,00€ 
Alle Preise inklusive VorverkaufsgebĂĽhr!


23.09.2017    

20:00 Uhr

Normalpreis: 19,50€
Ermäßigter Preis: 15,00€
Abendkasse: 20,00€ 
Alle Preise inklusive VorverkaufsgebĂĽhr!

 

12.11.2017    

20:00 Uhr

Normalpreis: 19,50€
Ermäßigter Preis: 15,00€
Abendkasse: 20,00€ 
Alle Preise inklusive VorverkaufsgebĂĽhr!


Besetzung & Stab

Regie & Spiel: Katalyn Bohn


Bilder

Presse

Wiesbadener Kurier
Eine einzigartige Mischung
„Eine Wahnsinnsleistung“, „Mannomann“, „Ein Multitalent“. Das Lob der rund 60 Zuschauer und der frenetische Applaus wollten gar nicht abreißen. (…) Anderthalb Stunden hatte Katalyn Bohn sich ausgiebig mit dem Thema Digitalisierung und dem Dilemma unseres maximal effizienten Lebens in all seinen Facetten beschäftigt. Hatte gesungen, gezaubert, auf der Ukulele gespielt, war in unzählige Rollen geschlüpft und hatte die präsentierte Sozialkritik zwischendurch mit einem Augenzwinkern kommentiert. (…) Auf sehr intelligente Weise setzt Bohn sich mit der Überforderung des Menschen auseinander. Die Zuschauer erlebten auf jeden Fall einen grandiosen Abend (…)

mehr dazu lesen...

Digital, global, optimal! Vom Dilemma unseres maximal effizienten Lebens.

Die Ausgangssituation ist hart. Eineinhalb Stunden Kabarettprogramm, in denen die Smartphones ausgeschaltet sind. Da hilft nur Eines: Geschichten aus dem Leben in den Wirren der digitalen Revolution!
Ein stadtneurotisches Kindergartenkind durchleidet den Zwangs-Aufenthalt auf einem echten Bauernhof. Der geheime Tagebuch-Chat von vier Nutztieren taucht auf, und feiert Welterfolg als Musical „Gibt es ein Leben vor dem Tod?“ Und unterdessen lädt ein Generationen übergreifendes Krankenhaus Schwangere und Sterbende zum gemeinsamen Hecheln und Röcheln ein. Lässt sich die Liebe programmieren? Wird Coaching die Welt retten? Und wer hätte sich träumen lassen, was wir nicht alles im Schlaf erledigen können! Wem das zu kompliziert ist, dem empfehlen wir den neuen Erklär-Film über die Menschheit: Genial banal!

Dies Alles in einer einzigartigen Mischung aus Kabarett, Theater, Musik und mehr…!

Ăśber Katalyn Bohn

Katalyn Bohn wurde 1975 in Bremen geboren. Nach dem Abitur lernte sie Artistik und Pantomime auf der "Etage", staatl. anerkannte Schule für Darstellende Kunst in Berlin. Von 1999 - 2003 studierte sie Pantomime an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Mit ihrem Solo- Abschlussprogramm erhielt sie den Folkwangpreis. 

Bei den Bad Ganderheimer Domfestspielen wurde sie 2004 mit dem Roswitharing, dem Publikumspreis für die beste Darstellerin ausgezeichnet. Anschließend war sie fünf Jahre Ensemblemitglied am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Mit einer Adaption des Romans "Warum das Kind in der Polenta kocht" tourt sie seit 2009 zusammen mit dem Musiker Bernhard Vanecek an verschiedenen Theatern und auf europäischen Festivals. Sie hatte Gastengagements am Landestheater Tübingen, Alten Schauspielhaus Stuttgart und in mehreren Produktionen der Konzertdirektion Landgraf. 2014 brachte sie an den Wiesbadener Kammerspielen ihr Bühnensoloprogramm "Wenn alle Stricke reissen" heraus, welches später im neuen Gewand als "Miss Geschicke" aufgeführt wurde. Mit "Miss Geschicke" zog sie 2016 ins Finale des niederrheinischen Kabarettpreises Das Schwarze Schaf. Katalyn Bohn hat in diversen Film und Fernsehproduktionen, unter anderem dem ARD Drama "Der letzte schöne Tag", der 2013 den Grimme Preis erhielt, gespielt. Seit 2016 ist sie im Hauptlast der Sitcom "Leider Lustig" auf KIKA, die 2017 in die zweite Staffel geht. Ausserdem ist sie 2017 im ARD Film: "Ich war eine glückliche Frau" und den Kinofilmen: "Ostwind 3" sowie "Ursula Meyer gegen den Rest der Welt" zu sehen.

2017 Gewinnerin Recklinghäuser Kabarett Nachwuchs-Preis
"Kleiner Hurz"